Freitag, 28. Oktober 2011

Zinefest! Fanzine machen!



Am 26. und 27. November 2011 findet in der Werkstatt der Kulturen das erste Zinefest Berlin statt. Die Musenstube und der Jaja Verlag haben dort dann auch einen Tisch, an dem wir wie üblich herummusen und unsere Werke verkoofen!

Text der Veranstalter:
Was ist das Zine Fest Berlin? Das Zine Fest Berlin ist ein Wochenende, an dem wir die DIY-Kultur von Zines* feiern. Wir wollen Zinemacher_innen, Zinefans & -freaks aus der ganzen Welt einen Ort bieten, an dem Ideen, Skills, Informationen und Zines ausgetauscht werden können. Das Zine Fest Berlin will dazu inspirieren, Zines zu lesen, zu machen und kennen zu lernen.
Es wird Stände mit Zines, Comics und anderen selbstveröffentlichten Publikationen geben – dazu Workshops, Vorträge, Diskussionen, Kekse, und vieles mehr. Am Samstag gibt es dann eine Spoken Word Show von “Shut up and Speak” zu sehen.

*A zine is a self-published, small circulation, non-commercial booklet or
magazine, usually produced by one person or a few individuals.


Link zur Veranstaltung: www.zinefestberlin.com
und FACEBOOK-Seite Zinefest

Wir wollen bis dahin ein Musenfanzine gestalten und es wäre toll, wenn all die Fans der Musenstube sich dazu etwas einfallen lassen, in ihrem Fundus stöbern, uns Bilder, Texte, Sprüche, Meinungen, Zeichnungen, Skizzen, Fotos... ach, was auch immer zusenden könnten. Thema ist generell Musenstube, Musen oder generelles kreativ sein und inspirieren. Das ist ja schön offen!

Wir wollen das Fanzine dann angenehm schraddelig in DinA5 kopieren und fast umsonst (1.- Euro) hergeben.

Wikipedia hat (auch) eine klare knappe Beschreibung, was ein Fanzine ist, ich zitiere:
Ein Fanzine ist ein Magazin, das von Fans für Fans gemacht wird. Fanzines werden oft fotokopiert oder im Offsetdruck vervielfältigt. Neben diesen Papierformen hat sich insbesondere mit der Verbreitung des Internets auch die elektronische Verbreitung als E-Zines etabliert, bei der die Inhalte als HTML oder PDF veröffentlicht werden.

Die Macher der Fanzines sind engagierte Mitglieder der entsprechenden Szene und betreiben das Schreiben und Vervielfältigen der Hefte auf eigene Kosten in ihrer Freizeit. Es gibt die verschiedensten Fanzines: Fanzines für Fußballfans, Subkulturen, Comics, verschiedene Musikrichtungen und -szenen, Rollenspiele und so weiter.


Wir sind gespannt!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen